Top Tipps gegen Erkältungskrankheiten

Vorbeugung und Akut Behandlung von Erkältungskrankheiten

Vorbeugen ist am besten!

  • Reichlich regelmäßige Bewegung im Freien um die Abwehr aufzubauen
  • Kalte Fuß- und Wadengüsse
  • Frischen Ingwer und Zitronentee morgens regelmäßig trinken
  • Frische Keime ansetzen als wichtige Quelle von Mineralien und Vitaminen. Besonders würzig & antibakteriell /viral - Rettich- und Senfsamen und für die schwache Lunge Boxhornklee.
  • Stress reduzieren und möglichst sich dem natürlichen Tages Rhythmus  der Winterzeit anpassen, früher Essen und ins Bett gehen.  
  • Extra Vitamin C, Zink und Holunderbeeren (als Tee, Abkochung oder Sirup einnehmen – nie roh einnehmen! Siehe Rezept Virenfeind Hollunderbeerenlikör)
  • Hagebuttenhonig- von frische Hagebutten die Enden Entfernen, mit Honig bedecken und 2 Wochen stehen lassen. Täglich 1 EL einnehmen

Sofort handeln

  • Kratzen im Hals, leicht verstopfte Nase, extreme Müdigkeit sind meist ein Zeichen dass das Immunsystem aktiviert wurde wegen Erregern. Den Köper gleich unterstützen und rasten lassen
  • Warmes Fußbad oder Vollbad
  • Ein Heißes Fußbad mit Senf oder Vollbad mit Erkältungsbadeball hilft die Temperatur zu erhöhen damit das Immunsystem die Erreger besser bekämpfen kann.

Gleichzeitig warmen, schweißtreibenden Tee trinken

Holunder, Lindenblüten, Schafgarbe und Pfefferminze wirken gut. Je nachdem ob die Lunge involviert ist empfehle ich weiters Hyssop, Galant und Mauerandorn

 

Inhalieren

Meersalz wirkt eher trocknend, Eukalyptus öffnend und Kamille entzündungshemmend

 

 

Gurgeln

 

Ansatz von 10 ml 90% ige Ringelblumentinktur mit 10 ml Myrrhentinktur mit 1 Tropfen Teebaumöl und 1 Tropfen Lavendel, vor Gebrauch schütteln, in etwas Wasser verdünnen und 2-3 x täglich damit gurgeln.

 

Unterstützende Kräuter

Echinaceawurzel Ansatz 45-60% Tinktur, 1 Teelöffel 3-4 x täglich

 

Salbei, Thymian und Ysop Tee- gleiche Mengen, 1 Esslöffel Pro Tasse, bedeckt ziehen lassen, 2-3 Tassen pro Tag.