Die Zeit der Hollunderblüten

Ein blühender Strauch von Hollunderblüten ist eines der Highlights der Frühlingssaison für Kräuterenthusiasten/Innen. Hollunderblüten sind wunderbar vielfaltig einsetzbar als Allergiemittel und Entzündungshemmer, besonders für irritierte Schleimhäute. Die Entzündungshemmende Wirkung wird vorwiegend auf die Flavonoide und Phenole zurückgeführt. Hollunderblüten wurden traditionell auch bei Erkältungskrankheiten, Stirnhölenentzündungen, Fieber, Ohrenschmerzen, Husten und Bronchitis eingesetzt. In einer Studie in 2017 wurde auch herausgefunden dass diese Sekundärstoffe eine positive Auswirkung auf die Aufnahme von Glukose und Fetten haben, was bei der Insulinresistenz oder Diabetesbehandlung interessant sein könnte. 

HO GT et.al (2017)

 

 


Durch den angenehmen, erfrischenden Geschmack eignet sich der Hollunder besonders gut als Kaltansatz.

 

Als Tee kann er frisch oder getrocknet verwendet werden- 1 TL getrocknet oder 2 TL frisch, pro Tasse heisses Wasser, bedecken damit die Ätherischen Öle nicht verloren gehen. Beim einkaufen von getrockneten Hollunder darauf achten dass er angenehm aromatisch riecht und nicht gelb und ausgetrocknet ist. Je älter das getrocknete Kraut ist desto weniger der Sekundärstoffe sind enthalten. Eine mögliche Verarbeitungsmethode um das Optimum an Stoffen zu erhalten ist die Blüten einzufrieren. Salvador etc al (2017)

 

 

 Als Tinktur frisch in 35% Alkohol ansetzen, 3 Wochen stehen lassen und tauglich schütteln, Wochendosis 25-40 ml.

Hollunderblütenhonig bei Allergien

 

 

Hollunderblüten über Nacht etwas trocknen lassen, am besten mit Honig aus der Region begiessen - ich verwende den Londoner Honig von unseren Bienenstöcken in Camden. 1 Woche stehen lassen, abseihen. Täglich 1 Teelöffel  vor und während der Allergiesaison einnehmen. 


Hollunderblütenfritters

 

Ich empfehle hier generell Buchweizen da er besser von meine Patienten vertragen wird und kein Gluten enthält. 

 

1 Teil Buchweizenmehl

2 Teile Wasser

Eine Prise Salz

 

Zutaten gut mischen, 5-10 Minuten rasten lassen. 

 

Dicke Stengel entfernen, Hollunderblüten eintauchen, in einer Pfanne in Kokusfett bis sie braun sind braten.  

 

Ein köstliches Frühstück oder Nachtisch, mit Kompott oder Fruchtpüree servieren.